• Ingo Smula

Die energetische Wirkung von Salz

Sicherlich ist Dir Salz als altes Hausmittel zur energetischen Reinigung bekannt. Ob nun ein Solebad für den eigenen Körper oder ob in alten Zeiten magische Salzkreise als Schutzschilde benutzt wurden, zieht Salz negative Energie an, bindet diese und reinigt Dich und Deine Umgebung auf vielen Ebenen. Noch ein Praxistipp: Je reiner (natürlicher) das Salz, desto effektiver die Wirkung.


Salz als altes Hausmittel


Auch als Mittel zur Hausreinigung hat sich Salz fest etabliert: In alle 4 Ecken eines Raumes gestreut wirkt es über Nacht - oder noch besser 24 Stunden lang - und reinigt so negative Energien und Elementale (negative Gedankenformen) aus. Allerdings sollte man während der Dauer der Reinigung nicht in dem jeweiligen Raum schlafen. Am nächsten Tag wird dann das Salz zusammengekehrt und entsorgt. Empfohlen wird, diese Methode einmal wöchentlich durchzuführen oder auch je nach Bedarf und Befinden.


Bei besonders starker energetischer Verunreinigung lohnt sich es durchaus auch, den gesamten Boden einzustreuen und mindestens eine Nacht wirken zu lassen. Allerdings hat diese Methode der Hausreinigung einen Haken, so wie das Räuchern auch: Es wirkt nicht dauerhaft, transformiert nicht alle Arten von energetischen Störungen und es löst nicht die Ursachen, sondern nur die Symptome. Aber als Erste-Hilfe-Maßnahme ist diese Methode sicherlich empfehlenswert.


Das Salz als Reinigungsmittel beim Menschen


Nach einem schweren Tag mit vielen Fremdenergien vollbringt Salz als Duschbad oder als Vollbad mit seinen vielen positiven Eigenschaften wahre Wunder. Ich ziehe mittlerweile wahlweise ein Basenbad sowie mehrmals tägliche energetische Reinigungen von Körper, Geist & Seele vor - insbesondere in diesen turbulenten Zeiten.

Selbst als Kristalllampe hat Salz die Eigenschaft, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Die freigesetzten Ionen reinigen die Umgebungsluft, sorgen somit für eine gesündere Umgebung und tragen damit zur Enstpannung bei.


Die wichtigste Zutat bei einer energetischen Reinigung ist nach wie vor die Intention. Die klare Absicht aus dem Herzen heraus wirkt mehr als die Reinheit jeder Zutat.


Die Reinheit einer Zutat


Die Reinheit einer Zutat ist auf allen Ebenen zu betrachten. Ziehe ich natürliches - und damit per se - reines Salz sowohl bei der Nahrungsaufnahme als Zutat vor, achte ich dabei, so weit möglich, auch als energetische Zutat darauf. Denn was ist mit der energetischen Ebene? Ist es möglich, dass natürliches Salz - ob nun abgepackt oder in seinem Vorkommen - energetisch belastet oder sogar bewusst manipuliert ist? Schließlich ist ja die Eigenschaft des Salzes das Binden negativer Energie?


Ja, es ist möglich: Denn praktisch jede Eigenschaft eines Materials, eines Produktes oder einer Zutat kann energetisch beeinflußt werden!


Die Auswirkungen auf Städte und Landschaften am Beispiel von Lüneburg


Aufgefallen ist mir diese durchaus schlüssige Bewandnis bei einem Besuch in der Salinenstadt Lüneburg. Die dort ansässige Saline war von ca. 800 n.Chr. bis 1980 eine Salzgewinnungsanlage, die reichen Ertrag den meist kirchlichen Inhabern aus einem oberflächennahen und ca. 250 Millionen Jahre alten Salzmeer erbrachte.


Wenn Lüneburg auf einem riesigem Meer aus Salz liegt, müßte die hiesige Energie in dem gesamten energetischem Feld doch ständig gereinigt und entsprechend positiv auf die Menschen wirken? Negative Emotionen wie Schuld, Scham und Zorn, Aggressivität oder ganze energetische Felder aus Angstenergie sollten dort doch kaum noch und wenn dann nur noch vereinzelt und in geringen Einheiten vorkommen?


Auch auf die Kollektivebene müßte so eine große natürliche Ablagerung - und Salzvorkommen gibt es in Deutschland reichlich - doch positive Einflüße ausüben? Als automatische (energetische) Vollwaschanlage?


Normalerweise würde das Salz dies auch für uns und für alles-was-ist tun, würde es nicht schwarzmagische Blockaden - und damit bewusste energtische Manipulationen - geben, deren Aufgabe darin besteht, genau dies zu verhindern.


Wenn ich - nur theoretisch - ganze Landschaften mit den darauf lebenden Menschen in Abhängigkeit bringen oder darin halten möchte, sind diese Methoden, erdacht und durchgeführt aus dem alten Trennungsbewusstseins heraus, sicherlich erste Wahl.


Wer dieses getan hat, wann und warum, ist nicht von Bedeutung. Wichtig ist nur, das JETZT der richtige Zeitpunkt ist, im Sinne des Einheitsbewusstseins der Neuen Erde, die alten Banne aufzulösen und die Natur ihre ursprüngliche Aufgaben tun zu lassen.


Mit den richtigen Menschen zur richtigen Zeit gehört dieses alte schwarzmagische Konstrukt alsbald der Vergangenheit an und das Salz kann wieder so auf allen Ebenen wirken, wie es dann sein soll. Auf die Auswirkungen bin ich gespannt... :-)